Männer merken nicht, wenn die Frau ein Roboter ist

Neulich las ich in einem Artikel der Neuen Osnabrücker Zeitung, dass Männer auf einem Online-Portal mit einem Roboter gechattet haben und tatsächlich dachten, dass sie mit einer echten Frau in Kontakt stehen.

Was zeigt uns das? Offensichtlich sind die Kommunikationsmuster von Männern inzwischen sehr leicht „auszurechnen“, so dass ein paar gut programmierte Algorithmen genügen, um den Männern glaubhaft eine Frau vorzugaukeln.

Es zeigt aber auch, dass es andersherum offenbar noch nicht möglich ist, Frauen mit computergesteuerter Kommunikation im Netz „einzufangen“. Die Kommunikationsstrukturen von Frauen sind viel zu komplex, kein Computersystem kann das berechnen. Frauen sind im wahrsten Sinne des Wortes „unberechenbar“.

Umso spannender ist es meiner Meinung nach, wenn wir uns als Menschen jeden Tag an das Abenteuer echter zwischenmenschlicher Kommunikation wagen.

Viel Spaß dabei wünscht

Carsten Höfer

PS: Was ebenfalls berechenbar ist und nicht nur mich als Mann seit einiger Zeit wirklich begeistert ist dies: Einfach und berechenbar

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.